westimmobilien e.K.
Lornsenstraße 86
22869 Schenefeld

+49  40 84055779
info@westimmobilien.de

5. Schenefelder Oktoberfest

Spende für die Laternenumzüge

Quelle: Schenefelder Bote, Mittwoch, 26. September 2018, KW 39, Titelseite + Seite 24

8. Schenefelder 24-Stunden Lauf

Quelle: Schenefelder Tageblatt, Dienstag, 19. Juni 2018, Titelseite

7. Schenefelder 24-Stunden Lauf

Quelle: Schenefelder-Tageblatt, Dienstag, 03. Mai 2016, Seite 3

Spende für die Jugendfeuerwehr

Quelle: Schenefelder Bote, Mittwoch, 13. April 2016, Seite 6

Fußball-Camp von Blau-Weiß

Quelle: Pinneberger Tageblatt, Montag, 14. März 2016, Seite 3

Großer Andrang bei der Kräla-Tour in den Serengeti-Park

Zahlreich erschienen die Kinder zum Tagesausflug in den Serengeti-Park
Alle zwei Jahre veranstaltet die Kräla, eine soziale Einrichtung aus dem Krähenhorst/Alte Landstr., eine Tour in den Serengeti-Park. Und dieses Jahr war die Nachfrage von Kindern aus der Region so groß, dass der von westimmobilien gesponserte Bus bis auf den letzten Platz besetzt war. Über 36 Kinder, zwischen 4 und 10 Jahren, freuten sich über das Angebot, sodass die Gesamtzahl am Ende bei 72 Personen lag. Darüber freuten sich besonders die beiden Veranstalter Else und Willi Matzen von der Kräla. Die Kinder kommen aus ganz unterschiedlichen Regionen der Welt. Anfängliche Sprachprobleme wurden von den Kindern spielend gemeistert, denn der Spaß und das Miteinander standen an erster Stelle. Außerdem war es für alle ein tolles Erlebnis die Vielzahl der unterschiedlichen Tiere zu entdecken. Dank der vielen Helfer, Paten und Sponsoren, wie Blau-Weiß 96 Schenefelds Ligamannschaft, der Glücksgriff, OfS, SPD, Hans Jürgen Rüpcke, Werbetechnik Drebelow, Andreas Wilken, Herr Adam, Schenefelds Bürgervorsteherin Gudrun Bichowski und ihr Mann oder auch Frau Keucher die mit ihrem privaten Fahrzeug noch zwei Kinder mitnahm, die im überfüllten Bus nicht mehr untergekommen sind, ist dieser Tag zu einem vollem Erfolg geworden.

WESTIMMOBILIEN hat die Handballer der Herren 1. Blau-Weiß 96 Schenefeld neu ausgerüstet

Die Handballer der Herren 1 von Blau-Weiß 96 Schenefeld spielt zurzeit in der Bezirksliga Gruppe 1 im Raum Hamburg. Die junge, spielstarke Mannschaft, welche durch die A-Jugend Spieler mit Doppelspielrecht ergänzt werden, hat ein klares Ziel vor Augen!! Den Aufstieg in die Landesliga. Dies hat uns imponiert und uns dazu veranlasst die Jungs mit einem neuen Trikotsatz zu unterstützen. Wir wünschen der 1. Herren von Blau-Weiß 96 alles Gute und weiterhin viel Erfolg in der Bezirksliga.

WestImmobilien unterstützt den 24-Stunden-Lauf

Quelle: Schenefelder Bote, 19.03.2014, Seite 21

Blau-Weiß schnürt die Turnschuhe

Sechster 24-Stunden-lauf startet am 21. Juni / Organisatoren der Spielvereinigung erwarten mehr als 200 Teilnehmer

Quelle: Pinneberger Tageblatt, 13.03.2014, S. 3 / Bildnachweis: Brameshuber

Mit neuen Trikots nach Göteborg

Der Gothia Cup in Schweden ist das Fußballevent im Jungendbereich. Jedes Jahr nehmen rund 1600 Teams aus 80 verschiedenen Ländern teil und in diesem Jahr war es die Premiere für die 2001er-2003er Mädchen von Blau-Weiß 96 Schenefeld. In und um Göteborg wurde auf zahlreichen Fußballplätzen von Jungen und Mädchen zwischen 11 und 19 Jahren Fußball gespielt.  Und zu diesem Anlass ließ es sich Herr Bötticher von Westimmobilien nicht nehmen, die Mädchen noch einmal mit neuen Trikots auszustatten. Ob es nun an den Trikots lag oder nicht, mag jeder selbst für sich entscheiden, aber die Mädchen haben sich prima präsentiert und eine klasse Platzierung erreicht. Das Event war für alle beteiligten ein voller Erfolg und eine tolle Erfahrung. 

Weiterhin viel Erfolg in der laufenden Saison wünscht das gesamte Westimmobilien-Team!

Anstoß fürs zwölfte Blau-Weiße Fußballcamp

 

Seite an Seite werben die Sponsoren
und die Organisatoren, Jürgen Bötticher
(von links), Andreas Wilken, Conni Thau
und Ralf Peters für das zwölfte Fußballcamp.

SCHENEFELD Wer mitkicken möchte, muss diesmal richtig schnell sein – und zwar bei der Anmeldung. Denn aufgrund der Bauarbeiten am Stadion und den dadurch fehlenden Fußballfeldern mussten die Organisatoren des zwölften Blau-Weißen-Fußballcamps die Teilnehmerzahl auf 60 begrenzen. Schon in den vergangenen Jahren war die Warteliste lang und da durften noch 75 Kinder und Jugendliche mitmachen.

So beliebt ist das Trainingscamp, das diesmal vom 10. bis 13. April stattfindet, weil sich immer ein HSV-Star die Ehre gibt. Auch in diesem Jahr hat sich ein Fußballprofi angesagt. Wer es ist, wird spontan entschieden. In den vergangenen Jahren gab’s Autogramme und gemeinsame Trainingseinheiten mit Spielern wie Sergej Barbarez, Tomas Rincon und Jonathan Pitroipa. Doch 2012 dreht sich nicht nur alles um das runde Leder, sondern auch außerhalb des Spielfeldes sollen die Kinder etwas lernen. Stichwort: gesunde Ernährung. „Wir beobachten, dass Kinder in den Spielpausen zur Cola greifen und auch das Durchschnittsgewicht in den Teams ist gestiegen“, so Conni Thau vom Blau-Weiß 96. Deshalb kochen die Teilnehmer diesmal selbst und eine Ernährungsberaterin kommt zu Besuch.

Für Verpflegung, Training und Ausrüstung wird eine Gebühr von 75 Euro erhoben. Anmeldungen sind ab sofort unter (040) 8405446 möglich. krk

Quelle: Schenefelder Tageblatt, Donnerstag, 22. März 2012, S. 11

Die Firma westimmobilien ermöglicht durch ihren Beitrag vier Kindern die Teilnahme am Fußballcamp.

Nienstedten sichert sich den Westimmobilien Wanderpokal

Erst war es nur ein Engagement von Westimmobilien Schenefeld als Trikotsponsor im Jugendbereich von BW96 Schenefeld. Doch wie es der Zufall ergibt, da spricht Conni Thau (BW96) mit Jürgen Bötticher (Chef von Westimmobilien) über ein schon länger zurückliegendes Fußballturnier der etwas anderen Art, dass Conni Thau aktiv mitgespielt hat: Männer spielten gegen Männer und Frauen gegen Frauen- und danach die jeweiligen Teams über Kreuz, also Männer gegen Frauen. Das Endergebnis wurde mit drei Punkten belohnt. Davon zeigte sich Jürgen Bötticher derart begeistert, dass er Conni Thau grünes Licht signalisierte, eben ein solches Turnier auf die Beine zu stellen. Einzige Bedingung- nur für die F-Junioren/innen! Die Schirmherrschaft der anfallenden Kosten, betreffend Organisation als auch Pokale und Urkunden, übernahm komplett Westimmobilien! 
Jürgen Bötticher: „Als ich nachmittags das Turnier besuchte, um meine Nichte beim Spielen zu beobachten, da war ich vom Wetter und der Stimmung auf dem Gorch-Fock-Platz total begeistert. Leider konnte ich keinen Kaffee und Kuchen mehr bekommen- alles ausverkauft. Trotzdem- die Stimmung war grandios- und die mit Leidenschaft gespielten Partien wurden bemerkenswert fair gespielt. Keine Grätschen und verbalen Ausrutscher, einfach Spitze- und im nächsten Jahr stehe ich wieder zur Verfügung. Bleibt ja auch nichts anderes übrig, denn es wurde ja ein Wanderpokal ausgespielt“. 
Den schnappten sich, aufgrund der Endabrechnung aller gespielten Spiele, die Girls und Boys vom SC Nienstedten- und Komet Blankenese, Blau-Wei96 Blau, Eppendorf Groß Borstel, Blau-Weiß 96 Weiß, SV Eidelstedt und SC Victoria landeten auf den Plätzen. Zu den besten Torhüter wurden Jilliane Landwehr und Frederik Domizlaf (BW96) gekürt, Laura (Komet Blankenese) und Lucas (Nienstedten) als beste Einzelspieler dekoriert. Gratulation an alle Sieger und Gewinner von Sonderpreisen- bis zum nächsten Jahr. (fe)

 

Tolles Wetter und faire Spiele - sie waren alle hellauf begeistert

 

Westimmobilien Mitarbeiter Marc Eggerstedt (2ter v.li.) ehrte die besten Spieler

 

Alle wollten die rollende Kugel

1. Herren von Blau-Weiß 96 Schenefeld

Die 1. Herren von Blau-Weiß 96 Schenefeld spielt zur Zeit in der Landesliga Hammonia im Raum Hamburg. Die junge, spielstarke und auch neu formierte Mannschaft wurde gleich im ersten Jahr zusammen Meister der Bezirksliga West mit herausragenden Statistiken. Und auch in der Landesliga spielen sie gut mit und bieten den Zuschauern schönen Kombinationsfußball. Dies hat uns imponiert und uns dazu veranlasst die Jungs zu unterstützen. Unsere Bande hängt nun im Stadion Achter de Weiden aus.  Wir wünschen der 1. Herren von Blau-Weiß 96 alles Gute und weiterhin viel Erfolg in der Landesliga!

Blau-Weiß 96 lud zum Probetraining

Gerade nach der Frauen Weltmeisterschaft in Deutschland, wollten immer mehr junge Mädchen Fußball spielen. So lud Blau-Weiß 96 zum einem Probetraining ein. Prompt liefen dort 18 euphorische Mädchen auf und es folgten noch mehr. Nach einem Probemonat umfasste das Team 24 junge Mädchen des Jahrganges 2001 und 2002, welche nun auch im Punktspielbetrieb angemeldet sind. Und zur Hallenrunde hin wurde bereits ein zweites Team angemeldet. Natürlich braucht eine Mannschaft auch ordentliche Trikots. Als wir davon hörten zögerten wir nicht und spendierten den Mädchen schöne, neue Trikots und hoffen das sie damit viel Spaß und auch Erfolg haben werden!

Nach missglückter Show: 1111 Euro für den Spenden-Sammler

SCHENEFELD. Wie ein echter Star kam er als Letzter. Dann durfte Yannick Godenschwegen auch noch hinter dem Schreibtisch von Bürgermeisterin Christiane Küchenhof (SPD) Platz nehmen, und es regnete Spenden. 1111 Euro waren zusammengekommen, seit Gerhard Manthei und Peter Schmidt in ihrem SPD-Ortsverein die Hilfsaktion für den Teenager gestartet hatten, der zwei Tage zuvor nach einer missglückten Benefiz- Gala im Forum auf 500 Euro Schulden sitzen geblieben war (wir berichteten). 

Die Genossen hatten zunächst 250 Euro in den Topf geworfen. Jürgen Bötticher von der Firma West-Immobilien verdoppelte den Betrag auf 500 Euro. SPD-Landtagsabgeordneter Bernd Schröder brachte die Nachricht von Yannicks Pech in die Vorstandsetage der VR-Bank. Die Banker toppten das mit einem 500-Euro-Scheck. Nachdem ein Passant spontan in die Tasche gegriffen und einen Zehner dazugelegt hatte, machte Küchenhof mit 101 Euro die Schnapszahl perfekt. 
Nach Abzug von Yannicks Miesen bleibt dem Spendensammler und seinem Helferteam mit 611 Euro nun doch noch eine respektable Summe für einen wohltätigen Zweck.
Der Betrag soll in Schenefeld bleiben. Darauf habe sich seine Gruppe verständigt, machte Yannick klar. Schenefelds Sozialarbeiterin Lisa Strobl darf das Geld nun unter die Leute bringen. „Bedürftige gibt es bei uns genug“, kommentierte die Bürgermeisterin. 
Trotz allen Ärgers mit der diesjährigen Gala wollen Schenefelds Unicef-Botschafter Yannick und seine Mitstreiter sich weiterhin für notleidende Kinder einsetzen. Im kommenden Jahr wollen sie zum Erfolgsrezept ihrer ersten Gala von 2010 zurückkehren, mit dem sie damals einen Spendenbetrag von 891,19 Euro für Erdbebenopfer in Haiti aufgebracht hatten: Im Forum sollen dann wieder nur einheimische Künstler auftreten. 
In diesem Jahr wollen Yannick und Team sogar noch vor den Sommerferien aktiv werden und an der Gemeinschaftsschule Achter de Weiden einen Spendenlauf zugunsten notleidender Kinder in Schenefeld und Afrika organisieren.

(Auszug aus dem Schenefelder Tageblatt vom Donnerstag, 21. April 2011)



© 2018 Westimmobilien e.K.  |  Lornsenstraße 86  |   22869 Schenefeld  |  eMail: info@westimmobilien.de  |   Tel.:  040 - 84055779